Citrin

Schon sein Name läßt auf die frische Farbe schließen: zartes an duftende Zitronen erinnerndes Gelb (lateinisch "citrus" = Zitrone).

Oft wird für Citrin der Name "Topas" verwendet, diese Bezeichnung ist nicht richtig, auch dann nicht, wenn Beiwörter hinzugefügt werden wie z.B. Gold-, Palmeira- oder Madeira-Topas. Der Citrin gehört wie u.a. der Amethyst und der Bergkristall mineralogisch zur Gruppe der Quarze.

Die meisten der im Handel befindlichen Citrine entstanden durch Erhitzen von dafür geeigneten Amethysten oder Rauchquarzen auf etwa 400°C bis 550°C. Das gesamte Farbenspektrum brasilianischer gebrannter Steine reicht von hellgelb bis rotbraun. Spitzenqualitäten werden intensiv orangerot.

Naturfarbene Citrine sind selten und überwiegend blaßgelb in ihrer Farbe. Die Hauptfundorte dieser Citrine befinden sich in bestimmten Gebieten Brasiliens und in Madagaskar.

Die Firma Wolfgang Wagner hat dem Trend der letzten Jahre folgend ihr Sortiment an Citrinen in den verschiedensten Formen wesentlich erweitert. Angefangen von kleinerer Serienware bis hin zu großen effektvollen Einzelsteinen in absoluter Spitzenqualität ist alles in kürzester Zeit lieferbar.

Wolfgang Wagner - Edelsteinschleiferei
Grosse Trenk 13 - 55743 Idar-Oberstein
Telefon 0 67 81 / 4 69 66 - Telefax 0 67 81 / 4 29 53
Mail: wagner@farbedelsteine.de